Laden...

Jetzt Frühbucherrabatt sichern!

23.02.2016

Fernwärmeanschluss:

Nur noch wenige Tage – genau bis zum 28. Februar – haben Neukunden der Wärmeversorgung Ismaning (WVI) Gelegenheit, sich den attraktiven Frühbucherrabatt von 50 Prozent auf die pauschalen Anschlusskosten zu sichern. Bei einem 15-Kilowatt-Standardanschluss, der im Normalfall 7.986,81 Euro brutto kostet, beträgt die Ersparnis durch rechtzeitige Buchung eines Vollanschlusses also fast 4.000 Euro.

Voraussetzung für die Gewährung des Frühbucherrabattes ist, dass die jeweiligen Anwesen zur Erschließung im Bauabschnitt 2016 vorgesehen sind, die Eigentümer also bereits ein Angebot der WVI vorliegen haben. Der unterschriebene Antrag auf Herstellung eines Hausanschlusses muss dann bis spätestens 28. Februar bei der WVI vorliegen. Dadurch wird der WVI die Planung des Fernwärmenetzes und die Beschaffung des Materials erleichtert, den entstehenden Kostenvorteil gibt sie über den Frühbucherrabatt an die neuen Kunden weiter. Um selbst spät entschlossenen Fernwärme-Interessenten noch eine Chance zu geben, hat das Geothermie-Haus in der Aschheimer Straße 10 am Samstag, 27. Februar, bis 12.00 Uhr für letzte Beratungsgespräche und die Abgabe des Antrags geöffnet.

Weitere Vergünstigungen möglich

Auch für den Bauabschnitt 2016 wird die WVI sich wieder um die Förderung von Hausanschlüssen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bemühen. Die Kunden müssen hierfür nicht selbst tätig werden. Der Förderungsbetrag, der bisher 1.800 Euro je verbauter Fernwärme-Übergabestation betrug, wird – eine Bewilligung durch die KfW vorausgesetzt – an die Kunden weitergereicht, so dass ein Hausanschluss für unter 2.200 Euro brutto möglich wird.

Über den Frühbucherrabatt und die mögliche KfW-Förderung hinaus können WVI Neukunden mit einem Geothermie-Hausanschluss auch Steuern sparen. So werden die Handwerker-Kosten auf der Rechnung separat ausgewiesen, so dass sie als sogenannte haushaltsnahe Dienstleistungen bei der Einkommensteuererklärung berücksichtigt werden können. Die Auszahlung kann jedoch immer erst in dem auf den Bauabschnitt folgenden Kalenderjahr erfolgen.

Gute Nachrichten hat die WVI auch für Kunden, die sich nicht sofort für einen betriebsbereiten Vollanschluss, sondern zunächst für eine Anschlussoption entscheiden. Hier wurde die bisher geltende Frist von fünf Jahren ersatzlos gestrichen, so dass der Kunde nun unbeschränkt Zeit hat, seine Option in einen Vollanschluss umzuwandeln.

Fernwärme und Glasfaser im Doppelpack

Neben den Kostenvorteilen können Fernwärmekunden sich auch einen Zuwachs an Komfort sichern. So verlegt die WVI gleichzeitig mit dem Fernwärmeanschluss einen Zugang zum modernen Glasfasernetz, das Internet-, Telefon- und TV-Anschlüsse mit bisher nicht gekannter Geschwindigkeit ermöglicht. Die Installation des Glasfaseranschlusses ist für Fernwärmekunden kostenlos, für die Nutzung der Dienste des Betreibers KMS ist ein Vertragsabschluss mit diesem Anbieter erforderlich. Auch Optionskunden, die eine Wärmeabnahme erst zu einem späteren Zeitpunkt planen, können den Glasfaseranschluss sofort nach Fertigstellung nutzen.

Interessant ist der Zugang zur „Datenautobahn“ sowohl für Privatkunden, z. B. für Entertainment-Anwendungen, als auch für Gewerbetreibende, die ein hohes Datenvolumen bewegen und deshalb auf eine schnelle Internetverbindung angewiesen sind.

Wärmeversorgung Ismaning
Text: Dr. Norbert Baumgärtner

2019-09-30T14:49:24+02:0023.02.2016|Aktuelles|
Diese Webseite verwendet Cookies. Wir nutzen hierbei ausschließlich technisch notwendige Cookies, die keine aktive Zustimmung benötigen, um Ihnen einen funktionalen Webauftritt zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Zustimmen